FDP Ganderkesee

Aktuelles

Betreuung: Kindergarten punktet mit familiärer Atmosphäre

Betreuung: Kindergarten Bergedorf
Nahmen bei Marion Thelken (rechts) Platz: Hans-Jürgen Hespe, Marion Vosteen und Marion Daniel
Bild: Lars Herrmann

FDP-Mitglieder besuchen Einrichtung in Bergedorf – Viel Platz
von Lars Herrmann   

Bergedorf -  Nahezu wunschlos glücklich zeigte sich am Montag Marion Thelken, Leiterin des Bergedorfer Kindergartens. Mitglieder der FDP Ganderkesee waren zu Gast, um sich ein Bild von der Situation zu machen.

Von 8 bis 13 Uhr werden dort derzeit 13 Kinder betreut, zwei sind jünger als drei Jahre. „So eine kleine Gruppe ist gut zu handeln. Außerdem gibt es uns eine familiäre Atmosphäre“, sagte Marion Thelken. Selbst ein Frühdienst oder eine Betreuung am Nachmittag wären möglich, sogar mit dem derzeitigen Personal: „Aber erst ab sechs Kindern. Zurzeit besteht bei den Eltern jedoch kein Bedarf, wir fragen das regelmäßig ab.“

FDP-Fraktionsvorsitzende Marion Daniel stellte beim Rundgang fest: „Hier kann man es aushalten.“ Kleine Kindergärten in den Bauerschaften seien wichtig, „weil hier eine Bindung zum Dorf entsteht“. Außerdem würden junge Familien in Bergedorf bauen, „denn sie wissen, dass ihre Kinder hier gut aufgehoben sind“.

Marion Thelken kann das bestätigen. Sie arbeitet seit 17 Jahren in diesem Kindergarten, kommt aus Bergedorf und ist dort zur Schule gegangen. Ihr einziger Wunsch: mehr Kinder. „Wir haben viel Platz, und unsere Ausstattung ist gut.“ Die Beleuchtung sei kürzlich neu gemacht worden, ebenso die Türklingel.

Auch wenn die Ganderkeseer FDP dem Kindergarten keinen Wunsch erfüllen kann, sei der Besuch nicht umsonst gewesen. „Bald beginnt wieder die Diskussion um die Kindergärten und um freie Betreuungsplätze. Wir fühlen uns jetzt gut informiert“, urteilte Marion Daniel.

Quelle: Nordwest-Zeitung vom 25.02.2014



FDP Ganderkesee - Die Liberalen (www.fdp-ganderkesee.de)